BILDHAUERSYMPOSIUM 

RIEDENBURG

2017

 

 

Abgeleitet von einer Papierfaltung, ziehen sich Linien und Krümmungen über jede einzelne Stele der dreiteiligen Arbeit. Licht und Schatten brechen die gerade Form des Steins auf, und erzeugen eine enorme Plastizität. Die drei Stelen stehen für die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Und über diese reicht das Ornament, wie ein Band der Erinnerung, hinweg.

 

Versetzt von der Firma Grabmale Ehmer GbR aus Hersbruck

am Friedhof Henfenfeld

 

AUFTRAGSARBEIT

2016

Familiengrabmal aus Comblachien

Entwurf, Photo © Julia Dietrich

 

´Das geschriebene Wort ist meiner Meinung nach die größte Errungenschaft der Menschheit. 

Sie präsentiert die Anfänge der Aufklärung´

(Zitat aus ´the day after tomorrow´)

 

Schrift als Fortschritt.

 

In diesem Entwurf bändigt sie die archaische Form des Juras, der sich leicht dem Betrachter zuwendet. Der Charakter der Stele ist eine herausgebrochene Momentaufnahme. Ihre spitz zulaufende Form verstärkt die Aussage und ist gleichzeitig Provokation.

 

Schrift als Ausdrucksmittel, Information, Gedanke und Gefühl.

 

 

LANDESGARTENSCHAU BAYREUTH

2016

Entwurf © Julia Dietrich

Photo © Mein Lebensstein

 Ulrike Horn

 

Graphisch mit einer EKG-Linie zu vergleichen, die im Leben pulsiert und im Tode ruht, baut sich die Skulptur aus Kalkstein von unten nach oben auf und bildet den Mittelpunkt der Urnengrabanlage in Lauterhofen.

 

Versetzt von der Reithmeier Steinbildhauerei aus Velburg,

am Friedhof in Lauterhofen.

 

 

MEISTERSTÜCK

2015

Entwurf, Photo  © Julia Dietrich

 

 

FREIE PROJEKTARBEIT

2014

Entwurf © Julia Dietrich

Zusammenarbeit Photos © Claudia  Starkloff, Amarillo Ello Lars Biebel

 

 

 

DAS TIEFSTE WAS UNS INTERESSIERT,

IST GEWÖHNLICH DIE OBERFLÄCHE.

paul mommertz

 

 

 

 

 

 

DANNERSTÜCK

2014

Entwurf © Julia Dietrich

Photos © Städtische Fachschule für Steintechnik München

Kontakt

+4915128436232

juli.dietrich@gmx.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Julia Dietrich - Steinbildhauerin